Unser neuer Service: online Videoberatung!
meevo Struve Gymnastik Ball
Fachbeitrag

Homeoffice mit dem STRYVE Active Ball

Avatar Laura
Laura Seidel
Content Creator
19. Januar 2021

Ein Gymnastikball als Alternative zum Bürostuhl im Homeoffice? Absolut!
Die meisten Menschen gehen täglich einer Tätigkeit im Büro nach und verbringen nahezu den ganzen Tag sitzend, ohne die nötige Bewegung. Gerade jetzt zwingt die anhaltende Corona Pandemie viele Menschen auch Zuhause dazu, viele Stunden vor dem Schreibtisch zu sitzen und sich kaum noch zu bewegen. Mit einem Gymnastikball soll Dein Homeoffice für Deinen Körper ein kleines bisschen angenehmer werden. Wir zeigen Dir warum der Wechsel vom Stuhl zum Ball eine gute Idee ist und wie er Deinen Körper im Homeoffice-Alltag unterstützen kann. 

Stryve Active Ball

Die Gefahr des langen Sitzens 

Viele Menschen sind während ihrer Arbeit mehrere Stunden an ihren Schreibtisch gefesselt. Wer den gesamten Tag im Büro oder Homeoffice verbringt neigt natürlich dazu sich, außer auf dem Weg zum nächsten Kaffee, wenig zu bewegen. Die Folgen für den Körper sind langfristig fatal. Neben Bandscheiben-Problemen und starken Rückenschmerzen steigt auch das Risiko für Thrombose und Herz-Kreislauferkrankungen und durch die mangelnde Bewegung das Risiko der Fettleibigkeit. Aber auch kleinere Leiden wie ein steifer Nacken oder schmerzende Schultern können Deinen Arbeitsalltag deutlich anstrengender gestalten - und damit auch deutlich unproduktiver.
Bereits kurze Unterbrechungen und kleine Bewegungspausen können Deinen Körper dabei unterstützen Dich vor den gefährlichen Bedrohungen des Dauersitzens zu bewahren.


Bewegungspausen einfach mit dem STRYVE Active Ball 

Um Deinem Körper genau diese 3 Minuten Pausen kinderleicht zu ermöglichen eignet sich der Wechsel zu einem Gymnastikball zum Sitzen.
Viele Bürostühle unterstützen Deinen Körper sehr gut dabei eine ergonomische Haltung im Sitzen zu haben. Aber nicht jeder besitzt einen wirklich guten Bürostuhl. Während Du in Deinem normalen Stuhl schnell in eine gekrümmte Sitzhaltung rutschen kannst oder Dich gebeugt auf die Armlehne Deines Stuhls abstützt, gibt es bei einem Fitnessball keine Möglichkeit Dich hängen zu lassen. Deine Rücken-, Bauch- und Beckenmuskulatur wird durchgängig beansprucht. Deine Muskulatur und Dein gesamter Körper wird aktiviert. Auf Grund seiner Form hält Dich der STRYVE Ball konstant in Bewegung und hilft Dir dabei gesünder zu sitzen. 

Um die Balance zu halten stabilisierst Du Dich während des Sitzens mit Deinen Füßen und beanspruchst so den gesamten Körper um in einer aufrechten Haltung zu bleiben. Auch der STRYVE Ball kann seine Balance halten. Durch eine Gewichtsverstärkung im Inneren pendelt sich der Ball eigenständig aus und rollt nicht nach dem Aufstehen quer durch’s Büro. 

Auch für die Konzentrationsfähigkeit kann die Sitzalternative positive Auswirkungen haben, denn um das Gleichgewicht zu halten ist auch ein bisschen Konzentration gefragt. 

Welche Nachteile hat der Gymnastikball als Alternative zum Sitzen? 

Auch mit dem Gymnastikball ist etwas Vorsicht geboten. Wer den Stuhl einfach komplett gegen den Gymnastikball austauscht läuft Gefahr den Körper schnell zu starker Belastung auszusetzen. Auch Deine Muskeln benötigen immer mal wieder Pausen um nicht überlastet zu werden. 

3 Übungen für einen gesunden Arbeitstag

Ein Forscherteam der amerikanischen Universität “Brown” empfiehlt aller 30 Minuten Sitzen etwa drei Minuten Bewegung in Deinen Arbeitsalltag einzubauen. Mit dem STRYVE Active Ball kannst Du also, durch die zahlreichen Designs, nicht nur einen echten Hingucker in Dein Büro bringen sondern auch ein wenig Motivation für kleine Sportpausen. 

1. Balanceübung - Knien auf dem STRYVE Ball

Damit der Ball nicht wegrollen kann führst Du diese Übung am besten an einer Wand aus oder fragst Deine Arbeitskollegen nach etwas Unterstützung.
Knie Dich hierfür ca. 1 Minute auf den Fitnessball und versuche Dein Gewicht auszubalancieren. Diese Übung stärkt die Rückenmuskulatur und stabilisiert besonders den unteren Rücken. 

2. Beine anwinkeln 

Wer das Gefühl hat sich während der Arbeit am Schreibtisch ein wenig bewegen zu wollen hebt einfach gleichzeitig beide Beine langsam vom Boden ab und bringt sie in einen rechten Winkel, hält diese Position für einige Sekunden und setzt die Beine anschließend wieder ab. Diese Übung fördert nicht nur das Gleichgewicht sondern stärkt auch die Becken- und Bauchmuskulatur. 

3. Liegestütze auf dem Active Ball

Stelle Deine Arme auf den Ball und bringe Deinen Körper in eine gerade Linie. Nun führst Du klassische Liegestütze auf dem Gymnastikball aus. Hiermit trainierst Du Deine Brust-, Schulter- und Armmuskulatur und stimulierst nebenbei auch noch Bauch und Gesäßmuskeln. 

Passende Produkte

Das könnte Dich interessieren

Videoberatung Vermessung
Kostenlose Videoberatung

Um Kontakte soweit wie möglich zu beschränken und für Dich trotzdem die gewohnte meevo Beratungskompetenz zu gewährleisten, werden unsere Fachkräfte Dich ausführlich per Videokonferenz beraten.

meevo Faszien Check
Schmerzlöser Faszientherapie

Viele Deiner Schmerzen können von verklebten Faszien herrühren. Im Interview mit unserem Faszienhelden Carsten erfährst Du wie wichtig Deine Faszien sind und wie die Faszientherapie gegen Deine Schmerzen helfen kann.

Hövding Fahrrad Airbag
Sicher in den Frühling

Mit dem Hövding 3.0 Fahrradairbag bist Du perfekt ausgerüstet um sicher im Straßenverkehr unterwegs zu sein. Erfahre hier wie der Hövding Airbag für Radfahrer funktioniert und wie er Dich gut abgesichert durch die dunkle Jahreszeit bringt.