Rollator_Banner
Fachbeitrag

Tipps & Tricks für Deinen neuen Rollator

Christina Brademann
Content Creator
12. August 2020

Unsicherheit auf den Beinen, Gleichgewichtsprobleme und schnelle Erschöpfung nach kurzen Wegen schränken Dich im Alltag sehr ein? Ein Rollator ist bei solchen Beschwerden ein ideales Hilfsmittel, damit Du dich in Deinem Alltag wieder müheloser bewegen kannst. Doch Rollator ist nicht immer gleich Rollator. Hier reichen die Unterschiede vom Standardmodell, welches im Regelfall von Deiner Krankenkasse bezahlt wird, bis hin zum ultra Leichtgewichtsrollator aus Carbon. Außerdem hat jeder Rollator seine individuellen Vor- und Nachteile in der Handhabung und der Ausstattung. Um Dir den bevorstehenden Rollatorkauf zu vereinfachen, haben wir für Dich einige hilfreiche Tipps & Tricks unserer Fachexperten zusammen gefasst: 

Kläre Deinen eigenen Bedarf

Bevor Du dir einen neuen Alltagshelfer zulegst, solltest Du dir überlegen in welchen Situationen Du auf ihn angewiesen bist. Benötigst Du einen Rollator nur für kleine Spaziergänge, für den regelmäßigen Einkauf oder möchtest Du damit auch in Bus und Bahn mobil sein? Brauchst Du ihn nur für Draußen oder benötigst Du die Unterstützung auch innerhalb Deines Zuhauses? Welche optischen Ansprüche soll Dein Rollator erfüllen, legst Du Wert auf ein bestimmtes Design oder eine Farbe? Diese Fragen solltest Du im Vorfelde klären, da hierdurch bereits eine Auswahl an passenden Modellen getroffen werden kann. 

"Falt mich, Baby!"

Damit Du Deinen Rollator platzsparend zuhause verschwinden lassen oder im Auto verstauen kannst, können Rollatoren zusammen geklappt werden. In der Regel sind die Standardmodelle Querfalter, sodass sie mehr Platz in Anspruch nehmen und nicht von alleine stehen können. Im Gegensatz dazu sind die Längsfalter platzsparender und stehen von alleine. Außerdem lassen sie sich in den meisten Fällen wesentlich leichter zusammenklappen. Achte beim Kauf darauf, dass die Klappfunktion nirgendwo hakt und Dein Rollator für Dich möglichst einfach zusammenzuklappen ist. Einige Modelle haben eine Verriegelung, sodass sich Dein Rollator nicht versehentlich auseinander klappt. 

Starker Halt

Die Bremsen der Rollatoren unterschieden sich grundsätzlich nicht stark voneinander. Allerdings haben, im Zusammenhang mit der Beschaffenheit der Räder und des Bodens, einige Modelle eine stärkere Bremskraft als Andere. Diese solltest Du vor dem Kauf genau testen, um sicherzustellen, dass Dein Rollator Dir genügend Sicherheit im Alltag gibt. Bei den Griffen Deines Rollators solltest Du darauf achten, dass sie komfortabel sind und sich deiner Ergonomie möglichst gut anpassen, damit Du einen guten Halt hast. Lass Dir beim Kauf von unseren Fachexperten die Griffhöhe direkt richtig einstellen, um eine falsche Haltung zu vermeiden. 

Ein gemütliches Plätzchen gefällig?

Die Sitzfläche Deines neuen Rollators ist leider nicht höhenverstellbar, von daher solltest Du beim Kauf unbedingt sicherstellen, dass Dein Rollator die richtige Größe hat. Außerdem solltest Du probieren, ob die Sitzfläche Dir ausreichend Komfort bietet. Je nachdem ob Du längere Zeiten oder nur zum kurzen Verschnaufen auf Deinem Rollator sitzt, sollten die Sitzfläche und der Rückengurt entsprechend bequem sein. Probesitzen heißt hier die Devise. 

Roll it!

Bei der Bereifung solltest Du darauf achten, dass sie Deinen Bedürfnissen standhalten kann. Sind die Räder Deines Rollators klein, so ist Dein Rollator wesentlich wendiger. Umso Größer die Räder werden, desto leichter lassen sich allerdings kleine Hindernisse überfahren. Bist Du also sehr aktiv und viel in unebenem Gelände unterwegs, solltest Du auf größere Reifen achten. Zudem gibt es Modelle, die mit Luftreifen ausgestattet sind. Diese sind wesentlich gelenkschonender als die Gummireifen, müssen allerdings regelmäßig aufgepumpt werden und haben einen größeren Wendekreis. 

Die richtige Ausstattung macht´s

Informiere Dich außerdem beim Kauf Deines Rollators über die zusätzlichen Ausstattungsmöglichkeiten. Die meisten Rollatoren sind beim Verkauf bereits mit einer Tasche oder einem Korb ausgestattet. Allerdings bieten viele Hersteller auch andere praktische Zusätze wie Rückengurte, Stockhalter, Regenschirme, Schlösser, Beleuchtungen und Schutzhauben an um Dir den Umgang mit Deinem Rollator zu erleichtern. Außerdem sind viele Rollatoren mit einer Ankipphilfe ausgestattet, die Dir das Überwinden von Bordsteinen oder das Einsteigen in Busse erleichtert. 

Grundsätzlich solltest Du beim Kauf Deines neuen Begleiters darauf achten, dass Du Dich mit ihm wohl und vorallem sicher fühlst. 

In unserem Store bieten wir Dir eine große Auswahl an verschiedensten Modellen, welche auch direkt für Dich zum testen bereit stehen. Unsere Fachexperten stehen Dir gerne zur Seite, beantworten Deine Fragen und unterstützen Dich bei der Auswahl Deines neuen Rollators. Buche jetzt deinen Termin online und komm vorbei!

Wir freuen uns auf Dich!

Dein meevo Team

Das könnte Dich interessieren

meevo Rollator Indoor
Rollatorberatung

Dein Leichtgewichtsrollator muss längst kein lästiges Hilfsmittel mehr sein, sondern ist vielmehr trendiger Wegbegleiter, der Dir hilft die Mobilität im Alter zu erhalten und zu fördern.

meevo Store Hamburg
Unser Concept Store im Herzen Hamburgs

Direkt hinter dem Hamburger Rathaus findest Du unser modernes Sanitätshaus mit Wohlfühlatmosphäre.

meevo Faszien Check
Kostenloser Faszien Check

Erfahrene Faszientherapeuten bieten die einmal die Woche die Möglichkeit, in einem kurzen Termin die Fitness Deiner Faszien zu prüfen.